Aktuelles in
Bad Schussenried 2024

Einladung zur GHV Sitzung

Sehr geehrte GHV Mitglieder,
hiermit laden wir Sie recht herzlich zu unserer nächsten Ausschusssitzung ein:

am Mittwoch 06.03.24 um 18.30 Uhr im Weinstadl

  1. Unternehmerabend
  2. Dinnertafel
  3. Mitgliedsbeiträge
  4. Gemeinderat
  5. Helferkreis Flüchtlinge
  6. Sonstiges

Um vollzähliges Erscheinen wird gebeten.
Für Rückfragen stehe ich telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

Schöne Grüße
Elisabeth Straub
1. Vorstand

Termine für das Jahr 2024:

  • 13. März um 18.30 Uhr - Unternehmerabend: Handel im Wandel der Zeit – und Unternehmensführung,
    beim Antikmöbelspezialist Georg Britsch
  • 21.03. - 30.03.2024 - Osteraktion
  • 15.04.2024 - GLA Infoabend – Große Landesausstellung 2025
  • 01.06.2024 -  Dinnertafel Großevent mit langer Einkaufsnacht
  • Juli 2024 -  Vortrag: Cittaslow – und Unternehmensführung
  • 29.09.2024 - Cittaslow-Tag Großevent mit verkaufsoffenem Sonntag
  • 25.11. - 24.12.2024 Schussen-Los-Aktion

GHV4Future zeigt Zukunftsperspektiven auf

Konstruktiver Austausch der Gewerbetreibenden und der Stadt für die Zukunft des Erlebnisstandorts Bad Schussenried in Form eines lockeren Stehempfangs mit Flying Buffet

Am Mittwoch 21. Juni 2023 fand im Kloster Schussenried die Veranstaltung GHV4Future des Gewerbe- und Handelsvereins Bad Schussenried statt. Unter dem Motto "Gemeinsam in die Zukunft" kamen zahlreiche Mitglieder und Gemeinderat und Stadtverwaltung zusammen, um über die Zukunft des Vereins und die Herausforderungen der kommenden Jahre zu diskutieren.

Das Programm begann mit einem herzlichen Grußwort von Elisabeth Straub, der ersten Vorständin des Gewerbe- und Handelsvereins. Sie hieß alle Teilnehmer herzlich willkommen und betonte die Bedeutung einer starken Gemeinschaft und des Zusammenhalts in Zeiten des Wandels.
Im Anschluss daran hielt Bürgermeister Achim Deinet eine Rede zur aktuellen Situation der Stadt Bad Schussenried. Er betonte die Wichtigkeit des Gewerbe- und Handelsvereins für die lokale Wirtschaft und versicherte die Unterstützung der Stadt bei der Bewältigung gemeinsamer Herausforderungen.
Die Vorständin Nicole Kaiser brachte mit einem interaktiven Quiz Spannung und Spaß in den Abend. Hier wurde auf die 60-jährige Geschichte des GHV zurückgeblickt. Seit 1963 hat der GHV zahlreiche Erfolge erzielt. Dieses 60-jährige Jubiläum ist ein weiterer Grund auf das Erreichte stolz zu sein. Auch die aktuelle Situation und ein Blick in die Zukunft wurden hier aufgezeigt.
Im Anschluss hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich beim Flying Buffet auszutauschen und zu vernetzen.

In vielen Städten gibt es keinen Gewerbe- und Handelsverein mehr, und deshalb ist es dem GHV wichtig, Kräfte zu bündeln und gemeinsam in die Zukunft schauen. Das Hauptziel des GHV ist es, ein neues Miteinander zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde für 06. Oktober 2023 eine Klausurtagung geplant, bei der professionelle Hilfe vom Institut für Marketing und Kommunalentwicklung Imakomm in Anspruch genommen wird. Gemeinsam sollen Strategien entwickelt werden, um die Zukunft des Vereins aktiv zu gestalten.
Die Veranstaltung bot auch die Gelegenheit, die bereits bestehende Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung zu würdigen. Insbesondere wurde Frau Patricia Mattes für ihr Engagement gedankt. Gemeinsam wurden bereits verschiedene erfolgreiche Veranstaltungen organisiert, wie die bekannte Dinnertafel alle zwei Jahre, der Familientag mit verkaufsoffenem Sonntag und Kinderflohmarkt im Frühjahr. Im Herbst steht der CittaSlow Tag auf dem Programm. Diese Kooperation zwischen Verein und Stadt ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Das Stichwort: Erlebnisstandort Bad Schussenried ist das gemeinsame Ziel.

Insgesamt war die Veranstaltung GHV4Future ein gelungener Auftakt für ein aktives Miteinander und ein wichtiger Schritt in die Zukunft des Gewerbe- und Handelsvereins. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, sich einzubringen, Ideen auszutauschen und gemeinsam die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen.

Text: Buschtrommel

Schussen-Los:
Spendenübergabe vom Vorjahr


Die beliebte Aktion „Schussen-Los“ ist wieder in vollem Gange. Sie können bei den Bad Schussenrieder Einzelhändlern eines oder mehrere Lose im Wert von 1 Euro kaufen, direkt öffnen und sehen, ob Sie etwas gewonnen oder immerhin Ihren Euro einem guten Zweck gespendet haben.

Letztes Jahr spendete der GHV den Erlös an die Bürgerstiftung Bad Schussenried. Als Spendenbetrag sind 1.000 Euro zusammen gekommen. Die Übergabe des Spendenschecks an die Vorstände der Bürgerstiftung Matthias Wolf und Helmut Welte fand am 22.11.22 statt.

Die Bürgerstiftung möchte Bad Schussenrieder Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen, Vereinigungen und Schulen zur aktiven Beteiligung an gesellschaftlichen Aufgaben anregen, der Jugend Selbstvertrauen und Zukunftschancen ermöglichen, Kulturelles, Soziales und den Sport fördern sowie Maßnahmen im Umwelt- und Naturschutz unterstützen. In den vergangenen Jahren konnten dank großzügiger Spenden zahlreiche Menschen in Bad Schussenried und den Ortsteilen unterstützt werden. Essensgutscheine, Gutscheine für persönlichen Bedarf, Schuhe, Kleider sowie Gutscheine für Schulutensilien wurden an Mitmenschen in Not verteilt.

Der Initiator des Projekts Hilfe für Menschen in Not, Ewald Ziller, kümmerte sich viele Jahren gezielt um Menschen in unserer Stadt, denen trotz Arbeit das Geld nicht reicht. Momentan sind dies bedürftige Senioren mit zu geringer Rente und Kinder aus Haushalten mit geringem Einkommen.

Ein wichtiger Bestandteil sind Zuwendungen für Eltern schwerkranker Kinder. Hier übernimmt die Bürgerstiftung Anteile von Arzt- und Medikamentenkosten und beteiligt sich an den Fahrtkosten, damit die Eltern möglichst oft ihr krankes Kind besuchen können.

Die nächste Spende der Schussen-Los-Aktion 2022 geht an die Tafel Bad Schussenried.

Der Gewerbe- und Handelsverein wünscht viel Glück und sagt im Voraus schon „danke“, dass Sie diese Aktion unterstützen und damit gleichzeitig Gutes tun.

Dinnertafel 2022

Reich gedeckt, wie im Schlaraffenland,
zieht durch Bad Schussenried sich ein weißes Band.
Von rührige Menschen schön gestaltet,
damit sich eine gute Atmosphäre entfaltet.
Bei gutem Essen, schwer fiel mir die Wahl,
bei vielen Wirten an großer Zahl,
gab es vom Schwein, Vegan und Rind,
so wurden Essenswünsche gut erfüllt.
Ein kühles Getränk zu diesem Essen,
das sollt der Gast doch nicht vergessen,
ob Bier vom Bräu oder Weißwein gekühlt,
damit wird das Essen dann runtergespült.
Sehr viele fanden die Idee der Tafel gut,
drum habt für Fortsetzungen nur Mut.
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein,
auch Unterhaltung und Frohsinn muss sein.
So endet diese kurze G'schicht,
die Dinnertafel 2022 war ein Gedicht.

(von Gerhard H.W. Uhrig, Aulendorf)